ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Stand: 10.03.2006

 

1. Allgemeines:

Lieferungen der Firma Lachmann-Schaberick Specialities e.K. erfolgt ausschließlich der

nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, soweit nicht anders schriftlich vereinbart.

 

2. Bestellung:

Bestellungen werden per Brief, E-Mail oder Fax angenommen und sind bindend. Die in

unseren Angeboten angegebenen Preise sind freibleibend, exklusiv der jeweils gültigen

gesetzlichen Mehrwertsteuer (BRD).

 

3. Auftragserteilung:

Der Kunde erkennt unsere Lieferungs- und Zahlungsbedingungen bei seiner Bestellung,

welche schriftlich (Brief, Fax oder E-Mail) erteilt wird, an.

 

4. Preise:

Alle Preisangaben sind ohne Gewähr. Die Preise sind zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, soweit nicht anders angegeben. Die Preise können sich z.B.bei Wechselkursschwankungen, Materialänderungen oder geänderten Einkaufpreisen ändern. Preisänderungen aus anderen Gründen bleiben vorbehalten.

 

5. Lieferbarkeit und Lieferzeit:

Eine Lieferverpflichtung besteht nicht. Lieferverzögerungen berechtigen nicht zu Schadenersatzansprüchen. Wenn kein Liefertermin angegeben wird, liefern wir nach Verfügbarkeit der Ware. Einen verbindlichen Liefertermin bitte stets schriftlich mitteilen und von uns bestätigen lassen. Falls Sie sehr spät bestellen und uns kaum mehr Zeit für die Auslieferung bleibt (unter 7 Arbeitstagen), sind wir berechtigt einen Expresszuschlag von 10,- Euro zu berechnen. Wir behalten uns vor, Sie auch per Postexpress zu beliefern. Die anfallenden Mehrkosten sind vom Besteller zu tragen. Bei Importwaren, handwerklich hergestellten Artikeln sowie Einzelanfertigungen können längere als die vereinbarten Lieferzeiten auftreten. Sind wir mit der Lieferung im Rückstand, haben wir Anspruch auf eine angemessene Nachlieferungsfrist. Wird innerhalb der Nachlieferungsfrist geliefert, so ist vertragsgemäß geliefert. Die Lieferzeit ist entscheidend je nach Verfügbarkeit, da wir von Vorlieferanten abhängig sind.

 

6. Werbemittel / Warenmuster:

Sämtliche Werbemittel und Warenmuster der Lachmann-Schaberick Specialities e.K., die dem Kunden überlassen werden, verbleiben Eigentum der Lachmann-Schaberick Specialities e.K.. Sie werden ausschließlich zur Präsentation und zur Steigerung des Verkaufserfolgs zur Verfügung gestellt. Die Nutzung zur Präsentation von Fremdprodukten ist nicht zulässig. Sämtliche Warenmuster sind nach Begutachtung wieder an uns zurückzusenden. Die Rücksendung erfolgt auf Kosten des Nutzers.

 

7. Versand + Transportkosten:

Die Versandkosten trägt der Empfänger. Verpackungs- und Versicherungskosten werden in Rechnung gestellt. Auslandpakete werden nach Aufwand und Versandart berechnet. Der Versand erfolgt ausdrücklich über die von uns beauftragten Unternehmen. Eine Abholung der Ware ist nach Rücksprache möglich. Wir liefern in alle Länder der EU und in die Schweiz. Versandkosten bei Ware, die auf Grund Ihrer Beschaffenheit eine besondere Versendung erfordert, wird auf der Rechnung gesondert aufgeführt.

 

8. Zahlungsbedingungen:

Zahlungen sind nur möglich per Bankeinzug, Vorauskasse oder auf Rechnung (nur bei Stammkunden!). Auslandkunden und Neukunden beliefern wir nur gegen Vorkasse. *Vorkasse: Sobald die Ware zum Versand bereit liegt, wird der Kunde von uns benachrichtigt. Nach dem Geldeingang wird die Ware an den Kunden verschickt.

Zahlungen in fremden Währungen werden unter Berücksichtigung des aktuellen Wechselkurses entgegengenommen. Sonderanfertigungen werden nur gegen Vorkasse angefertigt. Erstbestellungen erfolgen per Vorauskasse oder Bankeinzug. Verzugsszinsen werden zu 4 % über dem jeweiligen Zentralbank-Diskontsatz berechnet.

Wenn dem Verkäufer Umstände bekannt werden, welcher bei Anlegung banküblicher Maßstäbe die Kreditwürdigkeit des Käufers wesentlich mindern, ist der Verkäufer berechtigt, die sofortige Begleichung aller seiner Forderungen vom Käufer zu verlangen.

 

9. Beanstandungen / Rückgaberecht:

Der Empfänger verpflichtet sich, die Ware unmittelbar nach Eintreffen auf Menge und Güte zu prüfen und etwaige Schäden innerhalb 2 Tage anzuzeigen und sofort dem Anlieferer diesen Schaden schriftlich zu melden. Eine Kopie dieser Anzeige muss an uns gesandt werden.

Sonderanfertigungen können NICHT zurückgenommen werden. Bei der Stornierung einer Sonderanfertigung kann die Anzahlung nicht mehr vergütet werden, sofern wir oder unsere Lieferanten mit der Herstellung schon begonnen haben. Kleine Abweichungen in Qualität, Größe, Form und Farbe sind möglich und können nicht zu Beanstandungen führen. Katalogabbildungen und Abbildungen auf unserer HP können unter Umständen abweichend sein, da nicht immer alle Artikel im Original zur Verfügung stehen und wir dann Ersatzartikel liefern müssen. Für versteckte Mängel gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Wenn von angelieferten Dateien aus gearbeitet wird, ist eine nachträgliche Beanstandung generell ausgeschlossen, da wir die angelieferten Dateien weiter bearbeiten. Sie sind für die angelieferten Dateien selbst verantwortlich. Deshalb prüfen Sie vor Zusendung Ihre Daten genau.

Bei telefonisch oder handschriftlich erteilten Aufträgen, die bei uns gefertigt werden, übernehmen wir keine Haftung für falsch gearbeitete Ausführungen. Es ist sinnvoll, die Aufträge in schriftlicher Form (Maschinenschrift) einzureichen.

 

10.Eigentumsvorbehalt:

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleibt die Ware in unserem Eigentum.

 

11.Gerichtsstand / Geltung:

Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile ist Kaiserslautern. Diese Verkaufs-, Lieferungs- und Zahlungsbedingungen gelten für alle künftigen Aufträge und Abschlüsse, ohne dass im einzelnen Fall noch ausdrücklich Bezug auf diese Bedingung genommen werden braucht. Mündliche und telefonische Vereinbarungen haben keine Rechtsgültigkeit. Abweichende Bedingungen haben nur dann Gültigkeit, wenn sie von uns schriftlich bestätigt sind.

 

12.Preise:

Mit Erscheinen neuer Preislisten verlieren alle vorherigen Preislisten Ihre Gültigkeit. Ebenso gelten nur noch die darin abgedruckten Liefer- und Zahlungsbedingungen.

 

13.Rechtswirksamkeit:

Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am Nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.

 

 

PAYMENT METHODS

BANK |

GOVERNMENT IMPACT CARD